Erweiterung Grundschule und Sanierung Sporthalle

Präsentationsplan 3

Nicht offener Wettbewerb (§3 Abs. 2 RPW) mit einem vorgeschalteten Bewerbungsverfahren mit insgesamt 25 Teilnehmern, davon 6 Einladungen.

Wettbewerbsaufgabe

Die Grundschule Neues Schloss befindet sich in einem denkmalgeschützten Altbau aus dem Jahr 1915 im Zentrum von Neustadt an der Aisch. Benachbart zur Grundschule liegt eine Einfachsporthalle. Beide Objekte sind sanierungsbedürftig. Darüberhinaus kann das
vorliegende Raumprogramm der Schule nicht allein im Bestand untergebracht werden.

Um ein angemessenes Lernumfeld und eine angemessene städtebauliche Lösung zu schaffen, hat die Stadt Neustadt an der Aisch beschlossen, einen Architektenwettbewerb auszuloben, in dessen Rahmen die Erweiterung der Schule um Bereiche für die Mittagsverpflegung und -betreuung und die Sanierung der Einfachsporthalle mit möglicherweise Verlegung und Neubau der Nebenräume als Aufgabe vorgesehen sind. Weiterhin soll das städtebauliche Umfeld in Bezug auf die Freianlagen aufgewertet werden.

Preis

Am 27.10.2011 erhielten wir in ArGe mit Landschaftsarchitekt Werner Franz, München, vom Preisgericht eine Anerkennung.

Städtebauliche Konzeption

Städtebauliche Konzeption:

  • Maßstäbliches Erscheinungsbild der Baukörper (Gliederung des Gebäudevolumens) und Einbettung in die vorhandene Situation (Dachlandschaft)
  • Erhalt bestehender Wegeverbindungen (Durchlässigkeit der Neubauten)
  • Gemeinsames und eigenständiges Erscheinungsbild der neuen Funktionsgebäude (Dialog von Bestand und Neubauten)
  • Freilegung der vorhandenen Baukörper an der Markgrafenstraße und Verbindung der Pausenhofflächen
  • Gliederung der Freiräume in unterschiedliche Bereiche (Aufenthaltscharakter)
Präsentationsplan 1
Präsentationsplan 2

Wettbewerb 2011: Anerkennung

Ausloberin: Stadt Neustadt an der Aisch

Mitarbeit: Sebastian Mulfinger

Landschaftsarchitekt: Werner Franz, München