Neugestaltung des Chemnitzer Theaterplatzes und Errichtung einer Tiefgarage

Neugestaltung Theaterplatz, Chemnitz
Lichtinszenierung

Der steinerne, gegliederte Belag unterstreicht die Raumkanten des Theaterplatzes. Durch die Errichtung einer “vierten Platzseite” wird das Ensemble räumlich gefasst. Zugleich entsteht eine neue zentrale Achse, die sich zwischen der Oper und der neuen zentrale Freitreppe aufspannt. Diese Treppenanlage, das sogenannte Theatron, bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, beispielsweise als Aufenthaltsort und Freibühne. Durch die Lichtinszenierung des Theatrons wird eine zusätzliche Belebung des Platzes erreicht.

Auszeichnungen / Preise

  • Anerkennung beim Architekturpreis des Sächsischen Kunstvereins 1996
Theatron

1995

Wettbewerb 1991: 1. Preis

Auftraggeberin: Stadt Chemnitz

Entwurf / Planung: ArGe mit Johannes Probst und Anton Meyer

Eingang Tiefgarage