Neubau von modularen Kindertagesstätten-Gebäuden

Ansicht Westen
Ansicht Osten

Das Kita-Gebäude Typ 150 minus wird in einem kompakten Baukörper organisiert und lassen sich vielseitig in unterschiedlichen städtebaulichen Situationen anordnen. Das Raumprogramm wird auf drei Ebenen mit einer klaren räumlichen Zonierung untergebracht.

Leitidee der Innenräume ist die Schaffung einer lebendigen und identitätsstiftenden Raumlandschaft mit vielfältigen Orten und Ausprägungen. Eine kleine Halle, über die alle Bereiche verbunden werden, bildet das Herz der Gebäude.

Ein einfaches Erschließungssystem gewährleistet die Übersichtlichkeit. Großzügige Flurflächen bieten Raum für Begegnung und Kommunikation.

Schnitt Fassade

Wettbewerb 2017: 1. Preis

Auftraggeber: Land Berlin vertreten durch Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abteilung VD, Hochbau, Berlin

Architekt /Generalplanung: karlundp

Teamleitung: Katrin Kratzenberg

Projektleitung: Ina Philipp

Mitarbeit: Sandra Humanes, Katharina Tron, Claudia Wergin

Fachplanung Tragwerk: Ingenieurteam Bergmeister GmbH, Neustift Vahrn, Italien

Fachplanung Gebäudetechnik: Ingenieurteam Bergmeister GmbH, Neustift Vahrn, Italien

Freianlagenplanung: Frank Kießling Landschaftsarchitekten, Berlin

Ansicht Norden
Ansicht Süden
Schnitt