Umbau und Sanierung des denkmalgeschützten Bau 5

Einfahrtstor

Das Ensemble des Justizvollzugskrankenhauses Hohenasperg besteht aus zehn Bauteilen unterschiedlicher Baujahre. Bau 5 wurde als sogenannter Kommandantenbau im 16. Jahrhundert weitgehend in Massiv- bzw. Fachwerkkonstruktion errichtet und steht heute unter Denkmalschutz.

Ziel der Umbau- und Sanierungsmaßnahmen war die Unterbringung von zwei psychiatrischen Stationen in Bau 5 sowie die Behebung der im Bestand vorhandenen Brandschutz- und Hygienemängel. Das bestehende Treppenhaus wurde abgebrochen und zusätzliche Nutzflächen für die Stationen geschaffen.

Durch eine Neuorganisation des Grundrisses konnten zudem für den Nutzer optimierte Funktionszusammenhänge geschaffen werden.

Stationsflur

2012-2018

VOF Verfahren 2006

Auftraggeber: Land Baden-Württemberg vertreten durch Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Ludwigsburg

Projektleitung: Dean Hörmandinger

Mitarbeit:  Judith Laus, Djani Lilian, Isabelle Weisleder

BGF: 2.575 m²
BRI:  7.039 m³

Patientenhaftraum
Stationsflur