Kindertagesstätte an der Josef-Obenhin-Straße, München

Haus für Kinder, Josef-Obenhin-Straße, München
Treppe und Garderobe

Der Bau besteht aus Erdgeschoss und Obergeschoss und ist von der Josef-Obenhin-Straße aus erschlossen. Der fünfeckige, monolithische Baukörper liegt mit der nordöstlichen Außenwand an der Grundstückgrenze und geht dort in eine Schallschutzmauer über.

Durch je einen Rücksprung im Erdgeschoss sowohl beim Eingang als auch beim Ausgang zu den Freiflächen entstehen witterungsgeschützte Vorzonen, die den Baukörper modellieren.

Der Neubau beinhaltet drei Kindergarten- und zwei Kinderkrippengruppenräume mit jeweils einer Garderobe, zwei Multifunktionsräumen, einem Mehrzweckraum sowie einem Intensivraum.

Für die Kinder stehen außerdem Sanitärräume sowie pro Geschoss je ein Spielflur zur Verfügung. Um eine Durchmischung der Kinder unterschiedlichen Alters zu fördern, sind die Kinderkrippen- bzw. Kindergartenräume nicht geschossweise getrennt angeordnet. Der untergebrachte Aufzug ermöglicht die barrierefreie Erschließung sämtlicher Räume.

Für das Personal sind zwei Leitungszimmer in unmittelbarer Nähe zum Eingang und ein Personalraum im Obergeschoss vorgesehen. Es stehen darüber hinaus Küchen- bzw. Hauswirtschaftsräume mit entsprechenden Abstellflächen und Personaltoiletten/ -umkleide zur Verfügung.

Spielflur, Treppe und Garderobe

Neubau für die Betreuung von rund 100 Kindern in zwei Krippen- und drei Kindergartengruppen.

2013-2016

Auftraggeberin: Landeshauptstadt München vertreten durch Baureferat

Mitarbeit: Katrin Kratzenberg, Barbara Maurer, Cornelia Oswald, Giorgi Rijamadze, Diana von Roon

Fotos: Jens Weber München

BGF: 1.063,85 m²
BRI: 3.759,45 m³

Steinblumen-Blumensteine der Künstlerin Rita Hensen
Spielgarten
Treppengeländer
Gruppenraum